Obergutachter / Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger
/

  


Öffentlich bestellt und vereidigt werden nur Fachleute mit nachgewiesener herausragender Qualifikation. Die besondere Sachkunde und die persönliche Integrität werden zudem alle 5 Jahre überprüft.

Das bedeutet für Sie: Dritte, denen Gutachten vorgelegt werden, können sich auf die Ergebnisse verlassen. Zugleich geben Ihnen die Gutachten eine Sicherheit für Ihre Entscheidung.

Die Bezeichnung ‚öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger‘ (Abkürzung: ö.b.u.v. SV) ist gem. § 36 der Gewerbeordnung gesetzlich geschützt. Nur die ö.b.u.v. SV sind berechtigt, auch das entsprechende Siegel zu führen.  

Als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Finanzierungen, Finanzplanung werden nicht nur Gutachten erstellt, die Tatsachen feststellen oder Ursachen ermitteln, sondern es werden auch weitere Sachverständigenleistungen, wie z.B.  Beratungen, außergerichtliche Streitbelegungsverfahren (ADR), Mediation, Schiedsgutachten, etc.  durchgeführt.

Wer einen ö.b.u.v. Sachverständigen beauftragt, erhält nicht nur eine Dienstleistung von höchster Qualität, sondern auch Sicherheit für gerichtliche, unternehmerische und private Entscheidungen.